Mittwoch, 31. August 2011

Ich will genau das, was sie hat!

Eigentlich dachte ich ja, mit solchen Eifersuchtsanfällen würden meine Töchter noch warten, bis sie ein bisschen größer sind ... doch weit gefehlt. Als die Große das Spätsommerset gesehen hat, das ich fürs Baby genäht habe, kam ihr Kommentar: "Ich will genau auch so eine Bluse wie sie!!!"
Also hab ich nun meine zweite Christina genäht. Dieses Mal in Größe 110, und weil mir der Krönchenstoff ausgegangen ist, keine Wendeversion, sondern die einfache - vorne mit Krönchen, hinten mit Tupfen.
vorne Tante Ema
hinten getupft
Ich habe die Ränder einfach nur mit einem engen Zickzackstich eingefasst und dabei ein wenig gedehnt, sodass sie sich wellen. Leider sieht man das auf dem Foto kaum - dafür umso mehr, dass die Maus ihre Christina heute schon ausgeführt hat ;-) Und ich muss sagen, ich bin mehr als begeistert. In dieser Version ist die Tunika wirklich in weniger als einer halben Stunde erledigt (inklusive Zuschnitt!!), und sie sieht einfach unglaublich niedlich aus. Davon wird meine Große sicher noch ein paar Exemplare bekommen. Passt zu meiner kleinen Lausemaus wie die Faust aufs Auge, der Pippi-Langstrumpf-Look!

Und dann ist da noch so eine "MEINS!"-Sache. Wir haben vor Kurzem den Sitzverkleinerer aus dem MaxiCosi ausgebaut, weil das Mäusle einfach zu lang dafür wurde. Nur leider ist bei unserem 2007er-Modell das Keilkissen, das unter den Po kommt, noch fest mit dem Kopfteil verbunden. Darum passen nun die Gurte wieder gut und das Mäusle bekommt besser Luft, aber wenn sie einschläft, dann baumelt der Kopf schon ganz schön in der Gegend herum. Ergo: Ein Polster muss her. Zuerst einmal haben wir uns mit dem Nackenhörnchen der Großen beholfen. Aber das ist zum einen ein bisschen lang und dick -  und vor allem "gehört das aber EIGENTLICH mir!!!" Also war klar, das Baby braucht ein eigenes Kissi. Und das muss etwas kürzer und schmaler sein als das der Großen. Ich hab also einfach das fertige Kissen der Maus kopiert, ohne Nahtzugabe zugeschnitten und neu genäht. Müsste jetzt passen :-)
eine Seite mit Rosen
die andere getupft
Auf Webband und ähnlichen Schnickschnack hab ich dabei verzichtet, weil das Kissen ja innen auf der gesamten Länge am Kopf meines Babys anliegen wird (wenn sie es nicht eh gleich vorzieht und in den Mund stopft <3). Nur mein Label ziert den oberen Rand. Aber dabei hab ich auch wieder was gelernt: Die neuen Labels sind etwas länger als die alten, darum kann ich einfach genau zwei nehmen zum Einnähen. Aber ich muss dann darauf achten, dass sie nicht so weit innen liegen. Bei diesem Nackenhörnchen sieht man nämlich nur ein L. ;-). Hammer wieder was gelernt!

Kommentare:

Lilith Näht hat gesagt…

Na kannst du dich ja freuen, dieses "Ich will das auch" kommt bestimmt noch oft genug vor bei den beiden. ;D
Das Hängerchen ist sehr schön geworden.
Ich hoffe die Maus kann es noch ein mal anziehen, ohne eine Pulli drunterziehen zu müssen!

Das Nackenhörnchen ist auch total süß geworden. Ich mag ja den Rosenstoff sowieso. :3

Lieben Gruß,
Lilith

Muddi hat gesagt…

Uih, bekomme ich ein ganzes Mausfoto per Email??? Wie süß! Das kann ich mir ja so schon bildlich vorstellen, wie frech sie guckt. :o)

Liebe Grüße,
Sarah