Samstag, 27. Juli 2013

Schon wieder verspätet *schäm*

Dass Paulas große Liese Geburtstag hat, weiß ich ja nun schon länger. Auch, dass sie zurzeit eine innig liebende Puppenmutter ist, weiß ich schon länger. Und ich weiß auch schon länger, dass ich ihr gerne etwas zur Puppe schenken möchte. Die gute Idee würde mir schon noch kommen.

Aber wie das so ist mit den guten Ideen, manchmal kommen sie einfach nicht - und wenn, dann zu spät. So auch dieses Mal.

Zum Glück ist man mit vier noch nicht so fix auf Termine festgelegt, sondern freut sich auch über Geschenke, die erst ein bisschen später kommen. Jetzt hat die Puppenmama ihr Geschenk ausgepackt, freut sich und ist mir nicht böse, darum dürft ihr es nun auch sehen:

Nein, das ist keine Kindergartentasche, die Liese hat da eine sehr schöne, das ist etwas, das jede (Puppen-)Mutter nahezu immer bei sich hat: eine Wickeltasche!
Die Klappe geht einmal über die ganze Tasche und ist als Wickelunterlage zu benutzen. Schön kuschlig mit Schwedendeckenfleece gefüttert.
Da hat es Puppi schön gemütlich!
Damit die Klappe beim Tragen bliebt, wo sie ist, wird sie am oberen Rand mit Kam Snaps befestigt - auch vorne wird sie mit Snaps geschlossen. Das kriegen auch vierjährige Puppenmamas schon ganz gut geöffnet (hoffe ich).

Inhalt muss aber natürlich auch sein. Was gehört in eine Wickeltasche? Genau, Windeln:
Drei Stück, nach dem Freebook von Leni Sonnenbogen. Auch hier mit Fleece gefüttert und in drei verschiedenen Farben (damit man auch weiß, welche die benutzten sind ;o))
Außerdem Feuchttücher. Ich hab hier ebenfalls eine Spielvariante gebastelt: Ein TaTüTa ohne Ecken (damit es so flachbleibt wie das Original), gefüllt mit Mulltüchern.
Ich hab einfach eine Spuckwindel in kleine Quadrate geschnitten, diese mit der Ovi ringsrumgenäht und zusammengefaltet. So kann man die schön rauszupfen und immer wieder benutzen.
Und was man sonst noch braucht. Das kleine Fläschchen hatten wir noch übrig (ich kann ECHT schlecht wegschmeißen ...), die "Milch" ist einfach Füllwatte. Creme und Öl waren mal Pröbchen, ich glaub, die hab ich nach der Geburt der Kleinen im Krankenhaus geschenkt bekommen. Einfach geleert und mit ordentlich warmem Seifenwasser ausgespült. Diese Kunststofftuben behalten ja zum Glück ihre Form, da kann man das gut machen und muss keine Creme-Sauerei im Kinderzimmer befürchten!

Und so kann die Puppenmutter jetzt gut gerüstet jederzeit einen Ausflug machen! Puppi hat immer ne frische Windel dabei.

Das ist jetzt schon wieder was für Kiddikram, hach, ich mach wirklich auch gerne Spielzeug ;o) Und zu den Meitlisache passt das auch!

Kommentare:

Ramgad vom Schönbuchrand hat gesagt…

einfach genial, es ist ja auch zu schön etwas ausser der Reihe geschenkt zu bekommen, da ist die Freude umso größer.

Solche tollen Ideen für die Füllung der Tasche wirklich klasse.


Grüße Ramgad

Susi hat gesagt…

Ach du meine Güte, ist das ein tolles Geschenk!!!! Einfach klasse!!
Sag mal, kannst du mich daran nochmal erinnern, wenn ich auf der Suche nach passenden Weihnachtsgeschenken für die Schnecke bin??

LG
Susi

gruschelinchen hat gesagt…

Hallo Luci,

ich finde Deine Ideen ganz toll!
Superschöne Sachen hast Du gemacht für die Puppenmutti!

Liebe Grüße
Stefanie

Nessi hat gesagt…

Ich komme aus dem Schwärmen gar nicht wirklich raus - zu dem ich heute noch die Bücher wälzte um für Patenkinds Geburtstagsgeschenk etwas zu finden :-) Die Sachen sind toll! Eigentlich steht 'Puppenkleider' auf der Liste, aber jetzt überlege ich mir, ob ich das doch lieber nicht 'mißverstehen' soll ;-)
Ich hätte mich in dem Alter auch tierisch über ein solches Geschenk gefreut!
LG

petitmariette hat gesagt…

Das ist alles zuckerüß. Vor allem die Feuchttücher mit der Tasche eine super Idee. Mal sehen wann mein Kindchen anfängt mit der Babypuppe zu spielen. LG Alex

Muddi hat gesagt…

Bist Du verrückt!!!! Die arme Liese hat bestimmt immer noch Schnappatmung!!! IST das süß!!! Völlig genial!!

<3

Ganz liebe Grüße
Sarah

Paula hat gesagt…

Die arme Liese hat mitnichten Schnappatmung, die ist einfach nur derbe begeistert. Nur den Gurt muß ich kürzen, da wurde wohl von Mausschen Längemaßen ausgegangen, die Tasche geht der Liese bis zum Knöchel *gg*
Das mitden Kams hat sie schon ganz gut raus, und wenn nicht, schreit sie einfach "Maaaaaaamaaaaaaaaaa. Du mußt den Knopf festmachen. Bis es "knips" macht".

Luci, 1000 Dank auch hier nochmal. Du hast die Liese furchtbar froh gemacht. Und mich auch, ich hätte niemals Windeln genäht. Ich komm dann wieder, wenn die Pippi so weit ist, ja? <3

Knutsch!
die dicke Paula

druetken hat gesagt…

OH MEIN GOTT...ist das süüüß!!!

Das darf die Schnecke auf gar keinen Fall niemals nicht sehen!!!!!! ; o)

Ganz liebe Grüße, Doris!

druetken hat gesagt…

OH MEIN GOTT...ist das süüüß!!!

Das darf die Schnecke auf gar keinen Fall niemals nicht sehen!!!!!! ; o)

Ganz liebe Grüße, Doris!

Sulevia hat gesagt…

Ach wie süß... schade, dass ich keine Mädels zu beschenken habe... das wäre ja was. LG

Steffi Petrick hat gesagt…

Das ist alles sehr sehr schön :D
Hast du denn vielleicht auch ein SM für die Tasche?
Lieben Gruß

Madlen Huth hat gesagt…

Her. Das ist alles soooooo hübsch. Und total praktisch. Kann man das sm für die Tasche irgendwo hergekommen?

Wenke hat gesagt…

Hallo,
du machst tolle Sachen und auch mich interessiert brennend wo ich das Schnittmuster für die tolle Tasche herbekomme :-)
Liebe Grüße
Wenke

Luci hat gesagt…

Ihr Lieben,

Wie toll, dass der alte Beitrag immer mal wieder aufgerufen wird ;)

Das Schnittmuster für die Tasche war im Prinzip die Lumikigata - leider ist der Schnitt nicht mehr verfügbar. Aber man kann jede Umhängetasche mit einer Klappe verwenden. Man muss dann nur die Klappe doppelt so lang machen, nicht am oberen, sondern am unteren Rand der Tasche anbringen und am oberen Rand mit Druckknöpfen befestigen ... ;)

Liebe Grüße
Luci