Sonntag, 22. Dezember 2013

Unkaputtbare Spitzenkugel {DIY}


Nur noch zwei Tage bis Weihnachten!! Seid ihr auch alle schon so aufgeregt?
Ja, wenn man aufgeregt ist, dann kann es schon mal passieren, dass einem die Schachtel mit den Christbaumkugeln runterfällt. Oh nein! Und jetzt?

Jetzt ist es Zeit für unkaputtbare Weihnachtskugeln, die ihr ganz schnell aus Dingen machen könnt, die in vielen Haushalten eh vorhanden sind ;o)

Ihr braucht:
Tortenspitze (aber die gerade)
ein paar Fädelperlen
wenn vorhanden: Quetschperlen, geht aber auch ohne
Nadel, Faden, Schere

Zuerst die langen Spitzenseiten der Tortenspitze abschneiden und daraus 3 ca. 25 cm lange Streifen schneiden:
Diese Streifen so über Kreuz legen, dass ein gleichmäßiger sechszackiger Stern entsteht:

Jetzt ein paar Perlen auf den Faden auffädeln und gut festknoten - alternativ mit Quetschperlen fixieren:
Nun den Faden mit der Nadel durch den Kreuzungspunkt der Spitzenstreifen ziehen, bis die Perlen an der Spitze anstoßen:
Und jetzt die offenen Seiten der Spitzenstreifen eine nach der anderen ebenfalls mit der Nadel durchstehen und so auf den Faden auffädeln.
Hier bringt es zusätzliche Stabilität, wenn man zuerst eine Quetschperle auffädelt und so die Position der Spitzenstreifen fixiert, damit die Spitzenkugel nachher auch eine Kugel bleibt. Muss aber nicht sein ;o)
Wenn alle Streifenenden durchstochen sind, noch ein paar Perlen auffädeln und gut festknoten:
Fertig ist eure filigrane, aber garantiert unzerbrechliche Christbaumkugel!

Frohe Feiertage euch allen!

Kommentare:

Muddi hat gesagt…

Hihi, was für eine schöne Idee!! Ich mag heute nich Baumkugeln sticken, nach Kirstens Freebie. :-) Auch unkaputtbar, SEHR wichtig. :-)

Liebe Grüße und einen schönen 4. Advent!
Sarah

Mara Tiziana hat gesagt…

Süsse, Idee. Gefällt mir!
Schönes Fest
Mara-Tiziana

Wildflower hat gesagt…

Frohe Weihnachten! :-)
LG, Wildflower