Dienstag, 25. Februar 2014

Traumerfüllung über Nacht

Das Schöne am Nähen ist, dass man GENAU DAS machen kann, was man gerne haben mag. Oder - na ja - sagen wir: das, was die Kinder gerne haben mögen *gg*

Gestern abend lag im Wohnzimmer Stoff rum. Gut, das ist in diesem Haushalt (leider) kein Ausnahmezustand, vor allem seit die Nähmaschine hier fest steht. Jedenfalls: Da lag dieses Stück Hafenkitz in rosa. Ein kleines Stück, mehr schon ein Rest, aus einem Tauschpaket. Ich hatte eigentlich daran gedacht, mal ein Babyshirt draus zu machen, oder vielleicht eine Mütze. Ich mag den Stoff einfach, darum hatte ich mir das Stück aus dem Paket genommen.
Jedenfalls hat die Große das "Rehle" entdeckt. "Mama, ist das für mich???" - "Na ja, eigentlich nicht, es ist ja nur so ein kleines Stück ..." - "Oh, Mama, bitte, bitte, ich möchte SO GERN einen Pulli aus dem Stoff! Der ist nämlich noch viiiiiiiiiiel schöner als der in lila!"

Puh. Nun ja. Man wächst ja mit seinen Herausforderungen, nicht? Ich also nach dem Zubettgehen der Kinder angefangen zu hirnen. Wie kann ich aus so einem kleinen Stück etwas für die Maus machen? Patchen vielleicht? Oder nur Ärmel? Vielleicht Dreiviertelärmel?

Moment mal!
Patch - Ärmel - da war doch was!!!!

Seit LANGEM schlummert da ein gewisses E-Book auf meiner Festplatte. Ich hab es vor Ewigkeiten gekauft, noch hat es auf den perfekten Stoff gewartet, und jetzt war seine große Stunde gekommen: Sveja von FRAU Liebstes! Durch den Ellbogenpatch brauch ich für einen "normalen" Ärmel ja gar nicht die gesamte Stofflänge, und weil der Ärmel oben recht schmal ist, hab ich tatsächlich noch beide Hälften aus dem Rest rausgekriegt!
Kombiniert mit einem hellblau-türkis getupften Jersey, von dem ich schon gar nicht mehr weiß, wo ich ihn herhab, entstand daraus über Nacht der stoffgewordene Mädchentraum meiner Tochter:
Ärmel aus dem Hafenkitz-Jersey, Körper und Ellbogenpatches in getupft.
Außerdem hatte die Maus noch gemeint: "Und vielleicht kannst du so ein Rehle ausschneiden und vorne draufnähen. Damit der Papa weiß, wo vorne ist! Das kann der sich nämlich nicht merken!"
Also bitte sehr, das letzte intakte Hafenkitz ausgeschnitten und appliziert.
Ich hab 122/128 genäht (das hatte ich nämlich sogar schon geklebt ...) und Ärmel und Leib etwas verlängerte, weil sie jetzt ja eher 128/134 trägt. Bei den Ärmeln wäre es nicht nötig gewesen, am Körper sieht es so richtig gut aus, find ich! Und von der Weite her sitzt die Größe wirklich gut.
Ich finde die Linienführung von dem Shirt wirklich wunderschön. Der U-Boot-Ausschnitt ist so zauberhaft mädchenhaft, und der sanfte Schwung der Saumkante ist klasse. Sieht bei meiner Großen einfach toll aus, vorne leicht nach oben, wie bei einem Kleidchen
und hinten schön weit über den Po, sodass man auch beim Spielen keinen freien Rücken zeigt.
Sie hat sich mega gefreut heute morgen, dass ihr Traum in Erfüllung gegangen ist! Sie hat mich sogar noch vor dem Kindergarten Fotos machen lassen (auch wenn man hier schon sieht, dass ich wohl ein BISSCHEN zu lange geknipst hab ;o)).
Und hier noch ein Foto ohne Trägerin:
Da sieht man nämlich den Beleg am Halsausschnitt. Ich bin ganz stolz, dasss ich auch mal so einen schönen Halsausschnitt gemacht hab, das sieht schon toll aus! Ist einfach auch mal was anderes als immer die Halsbündchen, jetzt für den Frühling find ich das super.
Ich weiß gar nicht, warum die Sveja so lange auf meiner Festplatte schlafen musste. Das bleibt sicher nicht die letzte Umsetzung dieses Schnitts, der steht meiner Tochter nämlich wirklich toll, find ich!

Und weil ich so begeistert bin, darf die erste Sveja jetzt zum Creadienstag, zu MyKidWears und zu den Meitlisache *gg*

Stoffe: Hafenkitz-Jersey von Alles für Selbermacher aus einem Tauschpaket (danke, Paula!), 
Tupfenjersey aus dem Fundus (vermutlich Hilco)

Kommentare:

Lieblingskind hat gesagt…

Du weißt ja, dass ich nicht so die rosa-pink-Pferdchen-Einhorn-Katzen-Glitzer-Mama bin.

ABER: Der Rehleinpullover für die Maus ist einfach zauberhaft! In Kombi mit dem Türkis ein Mädchentraum.

Über die Bemerkung, dass der PAPA, die Markierung für die Vorderseite braucht, musste ich nun doch herzlich lachen. Herrlich, wie sich unsere kleinen Mitbewohner ihre Welt zurecht erfinden.

Viele liebe Grüße

Katharina

Wilemi Sandy hat gesagt…

Ja, wir Nähmamis sind Traumerfüllerinnen oder? Super schön ist Dein Shirt geworden und wer hätte sich da nicht gefreut ...

Liebe Grüße
Sandy

Susi hat gesagt…

Oh wie klasse!! Und echt perfekt für die Maus. Steht ihr ganz ausgezeichnet!!

LG
Susi

liebste schwester hat gesagt…

Ist ja zuckersüß geworden!!!

Mit sonnigen Grüßen
Manu

knuddelwuddels hat gesagt…

Wunderschön geworden! Wie großartig, daß du den Wunsch deines Töchterchens so genial umgesetzt hast! Das ist doch fast das schönste am Nähen!

Ganz herzliche Grüße
Martina

SAM hat gesagt…

hübsches teil! am meisten freue ich mich aber über den hinweis, dass man sveja mit beleg näht und nicht mit bündchen - die nerven mich (also der anblick allein schon *gg). ich geh mir mal das SM suchen :o)