Dienstag, 29. April 2014

Windelfrei am Creadienstag

Irgendwie ging das jetzt auf einmal ganz schnell mit dieser Windelgeschichte. Vor 14 Tagen hätte ich noch gesagt, mal sehen, vielleich im Sommer braucht die Kleine dann auch irgendwann keine Windeln mehr. Klar ist sie schon drei, aber ich hab immer auf das Signal von ihr gewartet. Kam aber nicht.
Oder vielleicht doch. Irgendwann hat sie mich gefragt: "Mama, hab ich eine Windel an?" - und als ich bejaht hab, hat sie sich sichtlich entspannt *gg* Da hab ich mir gedacht, komm, wir versuchen es jetzt einfach. Und es klappt! Klar gibt es noch ab und an einen Unfall und sie selbst ist noch nicht HUNDERTPRO überzeugt, aber tagsüber trägt sie jetzt schon seit Ostern keine Windeln mehr.

Das bedeutet zum einen eine große Erleichterung für unseren Mülleimer, zum anderen aber auch eine große Veränderung in ihrem Kleiderschrank - Bodys raus, Unterhosen rein *gg*

Um ein paar Bodys war es mir dann doch aber ganz schön schade. Gerade erst gekauft oder sogar genäht ... Also beherzt zur Schere gegriffen und aus Body mach Shirt:
Der hier ist gekauft, und ich fände es wirklich schade um die tollen Retro-Fanten. Ich hab ihn, damit das T-Shirt nicht zu kurz wird, einfach unten mit der Ovi versäubert - passt!
Den Body aus dem tollen Peacock-Stoff hatte ich ja gerade erst genäht. Auch hier: Hosenteil ab, dann gesäumt, fertig ist der schöne Pulli *gg*

Und dann hab ich ihr tatsächlich noch eine Unterhose genäht. Irgendwie haben wir nämlich doch ganz schön wenige (wenn ja auch bei jeder Oma ein Ersatz-Höschen lagern muss und in meiner Handtasche und in der Kindergartentasche ...)
Ein Probestück erst mal, nach dem Bikini-Schnitt der Erbsenprinzessin. Aus einem kleinen Rest Happy-Jersey (da reicht echt ein WINZIGER Rest!!), eingefasst mit Falzgummi. Der Slip passt perfekt, das mit dem Falzgummi gefällt mir jetzt nicht so hundertprozentig, die nächsten mach ich mit umgeschlagenem Gummi, wie beim Bikini vorgesehen.

Ich bin ganz schön stolz auf meine große Kleine. Mal sehen, ob ich ihr  noch eine Unterhose aus einem Lieblingsstöffchen mach ... ob die Indianer von Nicibine klein genug sind, um auf einen Po in Größe 98 zu passen? *gg*
Ab damit zum Creadienstag und zu den Meitlisache!
Schnitte: Regenbogenbody von Schnabelina und Bikini von der Erbsenprinzessin
Stoffe: Peacock Feathers vom StoffLoft, Happy Dots von Hilco

Kommentare:

Fräulein Wunderherz hat gesagt…

Da musste ich jetzt mal schmunzeln, als du schriebst, dass sie sich sichtlich entspannte, als die Information kam, dass sie eine Windel an hat :-D
Super, dass sie schon Anstalten macht, auf die Toilette zu gehen! Weiterhin viel Erfolg!

Kerstin hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch...
Oja, den Schritt haben wir auch noch vor uns. Bisher weigert sie sich vehement dagegen überhaupt sitzen zu bleiben auf dem Topf.
Die Bodys abzuschneiden ist eine sehr gut Idee.
LG
Kerstin

Olaf und Hommie hat gesagt…

Das lässt mich hoffen ;-)
Meine Kleine wird nächste Woche drei und will von 'ohne Windel sein' noch gar nix wissen. Ich mach ihr (und mir) jetzt auch keinen Stress mehr und hoffe auf ein Signal! Vielleicht gehts ja dann auch so schnell wie bei euch?
Liebe Grüße, Martina

Susi hat gesagt…

*applaus*
Für dein Mäusle, für die tollen umgebauten Body-Shirts und für das süße Unterhöschen!!

Ich finds schade, dass die Falzgummis so komisch glänzen. Sonst wär das echt praktisch!!

LG
Susi