Donnerstag, 12. Juni 2014

Kein RUMS am Donnerstag? {24/14}

Puh, wo gibt es denn so was? Donnerstag, 00:00 Uhr, und keine Luci am Start?? Das gab es noch nicht oft in der Geschichte von RUMS, das kann ich euch sagen.

Aber so ist es eben auch mal. Da hat man sogar was genäht und ist RUMS-bereit - aber dann ist das reallife einfach zu intensiv, zu spannend, zu bewegt, um rechtzeitig zu bloggen.

GANZ ohne RUMS geht dann aber doch nicht, so als NSWARS. Und wie Muddi immer sagt: Der Donnerstag hat ja dann auch 24 Stunden ... Darum heute Lucis RUMS auf Platz zweihundertdröflzig, aber deswegen kein bisschen weniger RUMS als sonst:

Ich hab ein ganz wunderbares Sommerkleid. Das hab ich mir 2007 gekauft, da war ich schwanger mit meiner Großen und in diesem Sommer auf zwei Hochzeiten eingeladen. Im Juli heiratete meine beste Freundin, im September meine große Schwester. Ich hatte also gleich zwei Probleme:
a) Finde ein Umstandskleid in Größe 48/50, das dir gefällt und für eine kleine UND eine große Hochzeit tauglich ist.
b) Finde ein Umstandskleid, dass dir im fünften UND im achten Monat passt!
Mann, was hab ich gesucht ... Und bin schlussendlich tatsächlich bei Hasi und Mausi fündig geworden. Ein einfaches schwarzes Jerseskleid mit angeschnittenen Ärmelchen, in Empirelinie, sodass der Bauch groß und klein sein kann. Schick, aber nicht ZU schick, und mit entsprechenden Farben und Accessoires gut "anzupassen".

Und was das Beste ist: Das Kleid kann ich auch gut "unschwanger" anziehen. Es ist einfach ein tolles Sommerkleid, garten-, stadt- und bürotauglich.

Bis auf eine Kleinigkeit.

Ich weiß ja nicht, was die Schweden für eine Vorstellung von Schwangeren haben, aber der Ausschnitt ist ECHT zu tief. Ich hab ja nun nicht gerade wenig Holz vor der Hütten, aber tiefer als der BH-Ansatz muss ja nun nicht sein.

Bislang hab ich darum meist ein Top drunter angezogen. Aber ehrlich? Damit führe ich doch den Ansatz eines SOMMERkleids ad absurdum. Gerade jetzt am Pfingstwochenende mit amtlichen 40 Grad auf der Terrasse meiner Eltern ...

Aber wozu gibt es RUMS, diese unerschöpfliche Inspirationsquelle??
Noch vom letzten Jahr hing mir eine unfassbar lustige und praktische Idee von Scharly im Kopf fest. Die kam jetzt wieder hoch, wurde ausgepackt und umgesetzt, et voilà: ein Ausschnittverstecker!
Bei Scharly könnt ihr sehen, wie das "unangezogen" aussieht, und hier im Einsatz, der Einsatz *gg*
Einfach aus dem Rest vom Rock letzter Woche ausgeschnitten, mit der Ovi rumgenäht, oben ein Stück Saumband von Myllymuksut, damit es ein sauberer Abschluss ist, links und rechts ein Jersey-Drücker -fertig!
Tipptopp angezogen, würd ich sagen, aber ohne Schwitzgefahr!

So, jetzt darf das Teilchen auch zu RUMS. Und was habt ihr diese Woche so für euch gemacht?

Kommentare:

Susi hat gesagt…

Schick aufgepeppt!!!! Gefällt mir sehr gut!!

LG
Susi

Nähverrückte Freundin hat gesagt…

Super klasse, das muss ich mir merken!

LG Anja

Muddi hat gesagt…

Haha! Die Raupe fände diesen schwedischen Tief-Ausschnitt bestimmt toll: Leichter Weg zur Milchbar! *gacker* Ich würd mich auch nicht wohlfühlen. Damals vielleicht, so mit 21..... ;o)

Toller Einsatz!!! Wobei ich heute Morgen echt verwirrt war, das ich Dich nicht finden konnte!

Ganz liebe Grüße
Sarah