Freitag, 4. Juli 2014

Die coolste Hose des Sommers

Wie ihr ja wisst, darf ich ab und an für Nanodas kreative Welt probenähen. So auch dieses Mal:
Nadine hat, als Dankeschön für über 2.000 Facebook-Likes, eine wunderbare Sommerhose entworfen, und das Beste: Sie stellt das Schnittmuster für den Preis einiger freundlicher Worte euch allen zur Verfügung! Oder, wenn ihr ein Facebook-Konto habt und Leser ihrer FB-Seite seid, könnt ihr auch Mitglied in ihrer DIY-Gruppe werden. Dort kann man sich ganz herrlich über Nanodas Designwerke austauschen, sich gegenseitig Tipps geben und Anregungen holen und auch sonst ganz herrlich alle Belange des DIY erörtern. Das lohnt sich auf jeden Fall!

Nun aber zurück zum Feierschnitt: Die kurze Hose mit dem schönen Namen Boony|Short(y)s ist für  mich definitiv die coolste Hose dieses Sommers! Man kann sie aus Webware ebenso gut nähen wie aus Jeans und Cord, aber auch Jersey, Sweat und Konsorten sind perfekt geeignet. Große Kinder tragen sie lässig ohne Abschlussbündchen mit skater-mäßiger Überknielänge, die Kleineren schoppen die Bündchen über die Knie und können so in bequemen Shorts super im Wasser waten. Das breite Bauchbündchen sorgt dafür, dass nix drückt und man trotzdem optimale Bewegungsfreiheit hat. Die locker geschnittenen Beinteile machen die Boony zu einer luftigen Sommerhose, ohne dass man gleich diesen Haremshoseneffekt hat (der für mich, entgegen der aktuellen Mode, spätestens bei Größe 86 aufhört, niedlich zu sein ...).

Viele Worte, nicht? Ich bin halt einfach extrem begeistert. Denn die Boony ist nicht nur saucool, sondern auch sauschnell genäht. Vor allem, wenn man dehnbare Stoffe und die Overlock verwendet, dann sind zwei Hosen locker in einer viel zu nervenzerfetzenden Achtelfinalshalbzeit zugeschnitten und genäht ...

Doch was sagt mehr als tausend Worte? Genau: ein Bild. Leider kann ich euch nicht mit EINEM Bild dienen, ihr müsst schon ne Bilderflut ertragen *gg* Hier kommen meine ersten beiden Boony|Short(ie)s:
Ich hab mir mal wieder den Spaß gemacht, meinen Töchtern Geschwisterhosen zu nähen. Der Stoff ist der goldige Minihex aus der Fly-Serie von Frau Hamburgerliebe, also schöne luftige Popeline. Kombiniert mit knallpinkem Bündchen vom StoffLoft - das ist einfach DAS Material, wo ich auch meiner Großen noch Sachen mit Bauchbündchen nähen kann, ohne dass ich Sorge tragen müsste, dass sie plötzlich im Freien steht bei ihrer Rumturnerei. Allerdings hab ich die Hose in 134/140 genäht, das Bündchen aber in 122/128 zugeschnitten. Wie gut, dass Nadine im eBook extra noch mal darauf hinweist, dass das Bauchbündchen ans tatsächliche Kind angepasst werden sollte *gg*

Und natürlich gibt es für euch auch Tragefotos:
Sitzt gut in 134/140 UND in 98/104!
Ich finde die Länge einfach genial. Das sieht so SÜSS und gleichzeitig cool aus!
Breites Bauchbündchen garantiert Bequemlichkeit ...
... bei maximaler Tobetauglichkeit!
Und auch der gute alte Baum ist kein Problem darin.
Aber vor allem kann man darin eines machen:
Ein Sommerkind sein und QUATSCH MACHEN!!!!

Ich könnte meine beiden auffressen, wenn sie so ausgelassen sind. Und die Hosen durften nach dem Shooting gar nicht mehr ausgezogen werden! Wenn das kein Argument ist ...

Meine ersten Boonys dürfen jetzt jedenfalls zu den Meitlisache - auch wenn sie natürlich für Jungs genauso gut funktionieren! Ihr könnt euch schon auf viele weitere Boony|Short(y)s freuen - bei Nanoda findet ihr viele wunderschöne Designbeispiele, von Größe 56 bis 152! Viel Spaß beim Gucken!

Schnitt: Boony|Short(y)s von Nanodas kreative Welt
Stoffe: Fly-Minihex aus dem Hilco-Garagenverkauf, Bündchen vom Stoffloft

Kommentare:

Kerstin hat gesagt…

Die sehen echt toll aus, vor allem so im Doppelpack...
LG
Kerstin

ColiBriCologne hat gesagt…

Tolle Sommerhosen ~ keine Frage! Schöne Stoffauswahl ~ sowieso! Aber am besten haben mir Deine posenden Mäuse gefallen! Zucker!!!!

Lieben Gruß

Britta