Mittwoch, 10. Juni 2015

Ein Leuchtturm fürs Fern-Heimweh

Wenn ihr hier schon länger mitlest, wisst ihr ja, dass ich im tiefen Süden der Republik beheimatet bin, dort, wo man Weggle und Schpätzle isst, wo jedes Kind ein Kendle ist und selbst die Landeshauptstadt eigentlich mehr so ein Schtädtle genannt werden kann ;)

Ich hab aber noch eine zweite, eine Herzensheimat, wo ich mich einfach immer wohlfühle. Die ist leider am entgegengesetzten Ende des Landes, fast 1.000 km weg, und das genaue Gegenteil - die Nordseeküste. Von Kindheit her die Insel Föhr, seit einigen Jahren erweitert auf den unfassbaren Sandstrand von Sankt Peter-Ording (oder auch Franz-Peter-Ooooodin *gg*). Die letzten beiden Jahre hab ich dort immer wundervolle Tage im Kreise bester Freundinnen verbracht (könnt ihr euch hier und hier anschauen). Leider konnten wir das dieses Jahr nicht mehr so machen, denn über Himmelfahrt sind nun mal weder in BaWü noch in NS Ferien, und unsere Kinder werden halt auch nicht jünger ... So hab ich dieses Jahr echt GROSSE Se(e)hnsucht nach dem Norden. Und wir haben auch schon beschlossen, dass wir es IRGENDWIE schaffen müssen, nächstes Jahr wieder alle gemeinsam hochzufahren.

Jedenfalls, als Ausgleich für den fehlenden Strandbesuch hab ich letztes Wochenende eine der SPO-Freundinnen bei sich zu Hause besucht. Das sind dann nur 380 km *gg*. Eigentlich hatten wir Pfingsten als Treffpunkt anvisiert, aber aus gesundheitlichen Gründen musste der Besuch auf Fronleichnam verschoben werden. Und hey, selten war ich (zumindest im Nachhinein) über einen verschobenen Termin so glücklich! Denn wir hatten nicht nur das eindeutig bessere Wetter (Hochsommer mit 30 Grad statt Dauerregen bei knappen 15), sondern meine liebe Susi hatte auch noch GEBURTSTAG!

Klar, dass mein Geschenk etwas mit SPO zu tun haben sollte. Da kam das Probenähen für den neuen Leuchtturm von Binenstich doch wie gerufen!
 Das ist ein Kuschelkissen, gute 50 cm hoch, und als Dekoteilchen einfach klasse. Ich hab ein Stück gestreiften Polsterstoff von IKEA verarbeitet, und dazu passend Jeans, Leinen und ein bisschen sandfarbenen Patchworkstoff hergenommen. Fuß und Balustrade sind übrigens NICHT schwarz, sondern dunkelblau ...
Susi hat ja ein Händchen für Deko, und da dachte ich, ein bisschen maritimes Flair im Voralpenland ist bestimmt nicht verkehrt.

Damit aber eben auch SPO in die Bärenhöhle einzieht, kam auf der zweiten Seite des Kissens endlich mal wieder Freezer Paper zum Einsatz:
Genauer gesagt, selbst gemachtes Freezer Paper nach der genialen Anleitung von Aennie. Das ist so einfach, man fasst es nicht. Und kommt so gut raus! Die Stencil-Schrift eignet sich natürlich auch extrem gut dafür.
Ich hab Metallic-Stoffmalfarbe verwendet, einfach mit einem Schwämmchen aufgetupft. DER Effekt gefällt mir!

Ich glaube, das Kissen kam auch gut an. ICH find es jedenfalls prima. Und supereasy zu nähen ist der Leuchtturm noch dazu. Wenn ihr also auch Lust auf ein maritimes Kuschelkissen habt, einfach hier entlang!

Und weil der Leuchtturm, wie so gut wie alle meine Nähwerke, nach Feierabend entstanden ist (kann man eigentlich auch bei Tageslicht nähen??), darf er heute mal zum After Work Sewing. Mal sehen, was dort so alles gezeigt wird!

Stoffe: gestreifter Stoff von IKEA, Jeans von Buttinette
Patchworkstoff von Roller, Leinen von meiner Oma

Kommentare:

Susi hat gesagt…

Hachz, und wie gut der Leuchtturm ankam!! Der ist einfach genial und sooooooooo schön und passt einfach hervorragend in die Bärenhöhle!
Vielen vielen Dank nochmal!! Auch für das wunderschöne Wochenende!!!

Liebste Grüße
Susi

Alice hat gesagt…

Dein Leuchtturm sieht super aus - total dekorativ, und so liebevoll gefertigt! Ein richtiger Hingucker in maritimem Ambiente!
LG,
Alice

kitzkatz hat gesagt…

Sehr nette Geschenkidee! Toll geworden!
Ganz liebe Grüße
Anneliese

Paula hat gesagt…

DEN hätte ich auch genommen. Der ist ja klasse!
Hach.
Schön, dass ihr es schön hattet am Wochenende. Und 2016 sitzen wir wieder zusammen am Strand ♥

Ganz liebe Grüße!