Donnerstag, 22. Dezember 2016

Ja, okay ... {RUMS 51/16}

Hach, ausgerechnet den 50. RUMS hab ich ausgelassen letzte Woche ... Aber gut, auch das gehört zu meinem Lernprozess in diesem Jahr: Ich kann damit leben, mal einen RUMS zu verpassen. Das Leben hatte dieses Jahr einfach anderes mit mir vor, es ist unfassbar viel passiert, und da bleibt das Hobby eben manchmal auf der Strecke. Aber das reißt natürlich nicht ein, und deswegen GIBT es heute einen RUMS von mir. Nur einen kleinen, aber immerhin einen, der was mit Nähen zu tun hat ;)

Und mit einem der Gründe, warum ich letzte Woche nicht hier war: Ich war nämlich auf der Weihnachtsfeier. Dieses Jahr sind es ziemlich viele Weihnachtsfeiern - ich hab ja zurzeit noch zwei Jobs. Genauer gesagt, BIS HEUTE! Heute ist mein letzter Tag, an dem ich zu meinem Auftraggeber in die Landeshauptstadt fahre. Danach wird das sporadischer werden, weil die neue Stelle als Lehrer der Selbständigkeit den Rang abläuft. Und ich freu mich drauf, auch wenn ich die vergangenen zwei Jahre bei "meiner" Firma sehr genossen habe.
Eben bei dieser Firma war letzten Mittwoch Weihnachtsfeier. Großer Spaß, gutes Essen, nette Leute. Und wie jedes Jahr gab es bei der Weihnachtsfeier ein PubQuiz mit Fragen rund um den Verlag.
Der Organisator des Spiels blickte bei seiner Moderation so in die Runde und meinte: "Ah, ich sehe, die Tische sind gut gemischt ..." Dann fiel sein Blick auf unseren Tisch und er sagte: "Ja, okay ..."

An meinem Tisch saßen nämlich vier Praktikanten, ich als Externe, zwei Kolleginnen, die erst seit einem Jahr dabei sind, und noch eine Kollegin mit ein bisschen mehr Erfahrung. Super. Offensichtlich nicht die besten Voraussetzungen, bei einem Verlagsquiz zu gewinnen ...

Aber Dabeisein ist alles, wir hatten großen Spaß beim Ausfüllen und konnten zumindest überall was hinschreiben. Und dann bei der Auflösung die Überraschung: WIR HABEN GEWONNEN! Der unwahrscheinlichste Tisch von allen. Was haben wir gelacht! Das war dann auch den ganzen Abend vollends der Running Gag, denn als Teamnamen hatten wir gleich sein "Ja-okay" übernommen *gg*

Und deswegen hab ich mir vorgenommen, "meiner" Tischbesetzung noch ein kleines Abschiedsgeschenk zu machen. Der Wanderpokal kann ja nächstes Jahr nicht verteidigt werden, und so können wir alle ein Stück davon mitnehmen:

Ich hab für uns alle Schlüsselanhänger gemacht. Einfach Filzstreifen bestickt, an Schlüsselbandrohling von Alles für Selbermacher geklemmt, fertig. :D
Und ja, das ist ein RUMS. Schließlich ist einer davon für mich! Ich weiß zwar noch nicht, welcher, ich werde die anderen aussuchen lassen, aber wenn ICH einen aussuchen dürfte, wäre es dieser hier:
Lüla. War klar, oder? *gg*

Hach ja. Ich geh da heute echt mit einem lachenden und einem weinenden Auge hin. Ich freu mich auf das kommende Jahr OHNE die Doppelbelastung, die ich jetzt die letzten zweieinhalb Monate hatte. Ohne den Stress mit den Freigaben, den Termindruck und die verschiedenen Befindlichkeiten. Aber ich liebe diesen Job halt schon auch. Wie gut, dass ich die Möglichkeit habe, das selbständig auch im kleineren Umfang weiterlaufen zu lassen. So ganz ohne Büchermachen geht bei Luci halt doch nicht ... ;)

Mein Winnerteam-Schlüsselband darf auf jeden Fall zu RUMS. Und was habt ihr diese Woche für euch gemacht?

Kommentare:

Ni Ri hat gesagt…

Gratulation! Darf ich fragen, wie du die Rohlinge dran gemacht hast? Mit einer speziellen Zange oder "einfach so"?

emilea-berlin hat gesagt…

Das ist eine wundervolle Idee und zugleich schöne Erinnerung für Dein "Aussenseiter"-Team ;) Schön, wenn sich zwischendurch Zeit für kleine Herzlichkeiten findet.

Ich wünsche Dir und Deinen Lieben ein entspanntes und fröhliches Weihnachtsfest, liebe Luci.

Alles Gute.
Manu