Mittwoch, 7. September 2011

Ich hab geklaut

Und zwar eine Idee, bei meiner lieben Sarah.
Die hatte sich schon vor einiger Zeit einen Rock genäht, und zwar aus einem Kissenbezug. Was für eine Spitzenidee!!! Röcke trag ich gerne, Kissenbezüge hab ich eh zu viele (und wenn man Schwedenbettwäsche als günstigen Stoff kauft, sind die Kissenbezüge ja meistens übrig ...) - was liegt da näher, als mir auch einen Kissenrock zu nähen?

Nur von der Form her wollte ich anders sein, Sarahs Rock ist ja schmal geschnitten, wickelmäßig, ich mag lieber leicht ausgestellte Röcke (sieht an meiner nicht gerade schmalen Person auch besser aus ;-). Also musste eine Idee für einen Schnitt her. Ich hab mir schier das Hirn ausgerenkt beim Versuch, den korrekten Winkel für eine stoffsparende Version mit möglichst großer Saumlänge zu berechnen - um dann Taschenrechner und Geodreieck in die Ecke zu pfeffern und einfach zu MACHEN.

Und siehe da: Es hat funktioniert! Sechs Trapeze aus dem Kissenbezug ausgeschnitten, zusammengenäht, oben ein breites Bündchen dran, fertig ist der Rock!!!!
Damit es ein bisschen hübscher aussieht, hab ich noch einen breiten Schrägstreifen aus meinem aktuellen Lieblingsstoff (die rosa-rote Blumen-Hilde von Hilco) zugeschnitten, zur Hälfte gebügelt und als Saumblende angenäht. Ein Stück Prinzessinnen-Webband und ein Label drauf - fertig ist mein neuer sportlich-schicker Spätsommerrock. Ich habe ihn übrigens Dyna getauft - erratet ihr, warum??? ;-)

Und so sieht Dyna 1 aus:

Dyna 1 - eigentlich die Probeversion
Sechs Bahnen, der Saum spielt ums Knie. Der Stoff sieht hier sehr glänzend aus, ist aber ein einfacher schwarzer Baumwollstoff. Schlichte Bettwäsche eben ;-)
Hilde am Saum
Die Saumblende ist vielleicht drei Zentimeter breit. Sie gibt dem Rock noch mal ein bisschen Stand und Farbe ;-) Bei einem gemusterten Kissenbezug wäre wohl eine unifarbene Saumblende interessant ...
Die Labels
Und ich mag auch gerne mal die Prinzessin sein ;-) Die gewebten Bänder sind einfach mit engem Zickzack auf eine der Bahnen genäht und sollen später seitlich neben dem Knie zu sehen sein.

Das Bündchen hätte ich noch ein bisschen enger machen dürfen, da war ich zu zaghaft. Und schön könnte ich mir auch vorstellen, die Nahtzugaben bei den Bahnen noch kontrastfarbig und knappkantig anzunähen, das wird dann noch sportlicher.

Bei der nächsten Dyna ;-)
Ich bin ganz stolz auf mein erstes "eigenes" Kleidungsstück für mich. Ist zwar nicht besonderes aufwändig, aber "meins".

Kommentare:

Jasmin (NähBee) hat gesagt…

Na der sieht ja mal cool aus!
Trag dich doch noch schnell beim MeMadeMittwoch ein ;)

Liebsten Gruß
Jasmin

zwulli hat gesagt…

Sieht TOLL aus.... und es fühlt sich auch bestimmt TOLL an ihn zu tragen!!!! Man trägt die Selbstgemachten Sachen immer mit viel Stolz!!!!!

Liebe Grüße
Anna

Nähnädelchen hat gesagt…

... da kannst Du zu Recht auch sehr stolz darauf sein. Sieht toll aus. Schöne Kombi aus dem einfarbingen Stoff und der schönen Saumblende

Lieber Gruß, Muriel

lilofee hat gesagt…

Ein schöner Rock! Super Idee! Bei uns ging das allerdings nicht. Man habt Ihr alle tolle Bettwäsche!!!! ;)

Muddi hat gesagt…

Der ist echt cool! Ich hätte dann gerne ein Foto mit luci-Füllung bitte!!! Das sieht toll aus und die Blende macht den Roch richtig schick!!! Wie Du das immer ohne Schnittmuster machst.... *schleich*

Liebe Grüße,
Sarah