Sonntag, 12. Februar 2012

Jäger des verlorenen Schatzes

Ich war heute bei meiner Mama. Wir sind auf Schnittmuster zu sprechen gekommen, eigentlich hatte ich gehofft, es existiert noch etwas aus ihrem Fundus, so frühe Achziger ... Leider hat sie das vor Kurzem erst alles "ausgemistet" :-(
Aber dann haben wir was gefunden, das ist ein echter Schatz:
Näh- und Handarbeitszeitschriften von meiner Oma! Hier eine Burda aus dem Jahr 1951. Schnitt für die Dame, den Herrn und auch das Kind. Diese Kleidchen ... Ich bin verliebt.
Leider gibt es keinen Schnittmusterbogen mehr dazu, aber allein die Illustrationen sind zum Dahinschmelzen, finde ich.
Diese "Ferien"-Kollektion ist aus einem anderen Heft. Leider fehlt der Umschlag, ich vermute aber auch Burda. Dieses Mal ausschließlich Kinderkleidung.
Natürlich wieder fast nur Mädchensachen, aber es gibt auch eine Doppelseite "Auch Knaben lieben schöne Kleidung" ;-)
Einen Schnittmusterbogen gab es auch noch, der gehört allerdings zur nicht mehr vorhandenen Zeitschrift "Frauenhilfe Heft 8/1949". Der Wahnsinn, da wurde noch Papier gespart!
Einen Schnitt von diesem Bogen MUSS ich machen, ein Kleidchen. Der Witz ist - dieser Schnitt ist auf dem Bogen gar nicht "richtig" drauf, sondern es ist eine Art Anleitung zur Schnittkonstruktion. Ob ich das hinkrieg?
Überhaupt, Schnittkonstruktion. Das war damals wohl noch viel verbreiteter als heute, oder wie soll ich diesen Warnhinweis aus der Burda verstehen? ;-)

Und dann gab es da noch DIESE Zeitschrift:
schon der Titel ist zum Piepen: "Herren in Wolle" :-D Vom Trachtenjanker bis zum Kniestrumpf ist alles drin - besonders haben es mir aber die folgenden Modelle angetan:
Wenn das mal nicht DIE Idee für den nächsten FFMO ist ... *rofl*

Ich bin immer noch ganz geflasht von diesem Fund! Leider wird es nicht mehr geben, da das Haus meiner Großeltern in den Achzigern mal abgebrannt ist (erstaunlich, dass es diese Hefte noch gibt!). Aber trotzdem, ich bin ein bisschen im Vintage-Fieber seit heute Mittag ...

Kommentare:

Muddi hat gesagt…

Das ist cool!!!! Uih, mal kein Streichelstöffchen, sondern ein Streichelschnitt!!! :o) Ich bin sehr gespannt, wie Du das umsetzt!!!

Liebe Grüße,
Sarah

flotte Schnecke hat gesagt…

Das ist ja der helle Wahnsinn! Oh man, da bin ich fast a bissl neidisch ;o) Schade, dass meine Oma nicht sowas hat.
Ja, bitte probier mal einen Schnitt aus und bitte, bitte stricke doch mal so ne schicke Männerunterhose. Wär das nix für deinen Mann ;o))
Freu mich total auf die Ergebnisse!
Lg Kerstin

Silvi hat gesagt…

Und ich hab grad herzlich gelacht über die Buxen.
Ich denke schon das selber nähen/machen viel verbreiteter war, früher.
LG Silvi

Susi hat gesagt…

Waaaaahnsinn!!!! Das ist ja mal richtig richtig genial!!!!!! Am besten einrahmen und aufhängen!!!!
Dein Spatz wird sich bestimmt über selbstgestrickte Höschen freuen. Nimm aber ne Wolle die nicht kratzt!! *lach*

LG
Susi

PS: Ich meckere nie wieder über die Schnittmusterbögen der Ottobre!! Von DEM Ding da oben würde ich never nen Schnitt abgezeichnet kriegen. *grusel*