Dienstag, 18. September 2012

Noch ein Nachtrag zum Wochenende

Mal was anderes:
Am Wochenende hab ich dem tollen Rezept von Frau Kännchen eine zweite Chance gegeben.

Letzte Woche hatte ich es nach dem Bericht von Anne euphorisch ausprobiert - und bin grandios gescheitert. Mit dem Brot hätte man problemlos Scheiben einschmeißen können, es war kein Stück aufgegangen.
Woran lag's wohl? Ich hatte drei Verdachtsmomente:

1.) die Trockenhefe. Aber eher unwahrscheinlich, schließlich war die noch lang haltbar und ich hatte noch nie Probleme damit.
2.) die Tatsache, dass ich bei Umluft gebacken hab. Hefeteig mag ja beim Gehen keine Zugluft. Aber Pizza und Hefekuchen klappen doch bei Umluft auch??
3.) der Essig. Ich hab den extrem guten, wertvollen Essig benutzt, den meine Mutter selbst aus unserem eigenen Wein angesetzt hat. Vielleicht hatte er nicht genug Säure? Das Blitzrezept basiert ja auf einer chemischen Reaktion, bei der der Essig einen Katalysator für die Hefe bildet ...

Hmmm ....

Doch dann hat mich Muddi auf eine vierte Schwachstelle meines Versuchs gebracht: das Mehl. Da ich kein Vollkornmehl im Vorrat hatte, hab ich einfach mein gutes Weißmehl genommen. UND DAS WAR FALSCH!! Sarah hat mich aufgeklärt, dass Vollkornmehl deutlich mehr Flüssigkeit aufnimmt als Weißmehl. Und ja, mir kam der Teig extrem nass vor ...

Also heute der zweite Versuch. Mit Vollkornmehl, frischer Hefe, gekauftem "Alleskönner"-Essig (der heißt echt so!) und bei Ober-Unterhitze gebacken.

UND ES HAT GEKLAPPT! UND ES IST LECKER!!! Sogar meine "Ich will aber LAUGENWECKLE!"-Maus hat mit Genuss zwei Scheiben verspeist und es zum "besten Brot aller Zeiten" erklärt. Wenn das mal nix ist ...



Es wird sicher nicht das letzte Drei-Minuten-Brot bleiben! Dazu ist das Prinzip zu genial einfach.

Kommentare:

Muddi hat gesagt…

Vor allem dieses "Ich will aber Laugenweckle mit Nut.ella!!!" ist ja immer noch das, was mir Angst macht... *fürcht*

;o)

Klasse, dass es so gut geklappt hat! Ich hab schon alles Zuhause aber noch keine Zeit! 3 Minuten anrühren ist super, nur muss ich danach auch die Stunde wach bleiben können, um das Brot vorm schwarz werden aus dem Ofen retten zu können. ;o)

Liebe Grüße
Sarah

Anne hat gesagt…

super, sieht lecker aus! ich hab heute eins mit curry und paprikapulver gebacken, bin gespannt, wie es schmeckt!
lg, anne

Kirsten hat gesagt…

Ich liebe dieses Brotrezept - wir backen auch schon länger damit! :) Mein Tipp: Ein Eßlöffel Honig mit rein und Haferflocken (grobe). Lecker!!! :)

LG, Kirsten