Montag, 1. Juli 2013

Fünf Jahre und zwei Monate

Genau so lange hat er durchgehalten, aber heute ist er rausgefallen:
Der allererste Wackelzahn meiner Großen - witzigerweise war es tatsächlich auch der Zahn, der als erstes durchgebrochen ist, eben genau heute vor fünf Jahren und zwei Monaten. Er hat schon ne ganze Weile gewackelt, und heute im Kindergarten ist ES dann passiert.
Die Maus war ja so stolz und hat mir heute, als ich vom Büro kam, ganz stolz das Tütchen präsentiert, in dem die Erzieherinnen den Schatz verpackt haben.

Tja, und nun - nun muss natürlich die Zahnfee kommen. Das ist irgendwie wohl schon ne Selbstverständlichkeit, und ich hab damit auch kein Problem (im Gegensatz zu anderen Traditionen). Auf die Frage, was die Zahnfee den bringen soll, meinte die Maus völlig selbstverständlich: "Na, das erste Taschengeld-Stück!" Also gut, damit kann ich leben. Aber was Kleines dazu wollte ich doch noch machen. Zu Taschengeld passt Geldtasche, darum hab ich ihr einen Brustbeutel genäht:
Nach dem superduper-easypeasy-Tutorial von Frau Liebstes (ja, Claudi kann nicht nur tolle Klamotten, sondern einfach tolle Sachen!), aus süßer Walfisch-Popeline vom letzten Hilco-Besuch. Der Brustbeutel hat jetzt den Platz des Zähnchens eingenommen - mal sehen, was die Maus morgen früh meint!

Und ich hab den Zahn in einem Döschen in meinen Nachttisch gepackt. Da kann ich ihn jetzt anschauen und drüber sinnieren, wie schnell sie doch groß werden ... Ich hab das weiße Spitzchen doch gerade erst entdeckt!

Passt natürlich auch zum Kiddikram ;o) Kristina hat auch im Juli wieder zur Linkparty geladen - mal sehen, was es dort diesen Monat alles Tolles zu entdecken gibt!

Kommentare:

Susi hat gesagt…

Hach, die werden einfach alle viel zu schnell groß!!!
Der Brustgeldbeutel sieht klasse aus!! Da hat sich die Maus sicher riesig gefreut!!

LG
Susi

Fratz hat gesagt…

hihi, meine grosse ist jetzt 3 1/2 und redet jetzt scon immer wieder von nem wackelzahn. grins

glg diana