Montag, 2. Februar 2015

Muss man mit der Mode gehen?

So ein bisschen frag ich mich das gerade, wenn ich für meine große Tochter Kleidung kaufen gehen will. Ich meine, Oberteile näh ich ja schon nur noch, aber Jeans kaufe ich nach wie vor im Laden.

Fragt sich allerdings, wie lange noch.

Meine Tochter ist sieben Jahre alt. Mit 1,35 m ist sie sehr groß für ihr Alter, das weiß ich schon, seh ich ja an ihren Freundinnen. Kaufgröße ist zumeist 140 - und damit muss ich in den Teenager-Abteilungen einkaufen. Ganz ehrlich: Das geht GAR nicht. Ich lass doch meine Erstklässerlerin nicht in Hotpants rumlaufen und stecke sie in Shirts, die so weit ausgeschnitten sind, dass sie immer eine Schulter freilassen!!

Im Winter ist es kaum besser. Habt ihr mal geschaut, wie Jeans gerade geschnitten sind?? Ich hab meiner Tochter neue gekauft, 140. Mit "adjustable waist", wie praktisch, gibt es ja in diesen Größen kaum noch.
Und wisst ihr was?

DIE HOSE IST ZU ENG!

Mein Kind wiegt bei 1,35 knappe 32 Kilo - damit ist sie normalgewichtig. Nicht dünn, nicht dick. Normal eben.  Sie hat eine, wie ich finde, ganz normale Kinderfigur, keinen dicken Bauch, keine hervorstehenden Rippen. Kann es da sein, dass ihr schon suggeriert wird, dass sie zu dick ist??? Mit gerade mal sieben Jahren???
Dazu kommt, dass es bei Mädchenjeans praktisch nur noch Röhren gibt. Dank der Mode auch noch überlang. Da freut sich meine Tochter aber sehr, wenn sie diese Hosen anziehen soll, am besten noch unter Zeitdruck mit nicht ganz trockener Haut nach dem Schwimmunterricht.

Ich bin jetzt dazu übergegangen, ihr Jungshosen zu kaufen. Ich hab mal spaßeshalber eine Mädchen- und eine Jungshose derselben Größe und desselben Produzenten übereinandergelegt. Aha. Jungs dürfen am Bund gute 7 cm mehr Umfang haben!!
Spinnen die eigentlich alle?? Das Modediktat und der Schlankheitswahn fangen noch früh genug an. Wenn das so weitergeht, werd ich mich wohl demnächst an die erste Jeans zum Selbernähen wagen ... Ist doch irre, oder?

Puh. Genug aufgeregt.

Kommen wir zu etwas SCHÖNEM, was auch mit der aktuellen Mode zu tun hat.
Offensichtlich geht es nämlich nicht nur mir so, dass ich es doof finde, wenn das alles so körperbetont ist. Beziehungsweise sieht eine schmale Jeans eigentlich nur dann so richtig gut aus, wenn man ein weites Oberteil dazu trägt. "Oversize", nennt man das. DAS mag ich. Das sieht an mir nicht immer gut aus, muss schon gut gemacht sein. An meiner Tochter dagegen gefällt es mir AUSNEHMEND gut!
Ich durfte für Schnittgeflüster den neuesten Streich probenähen - Maikiki! Ein wunderschöner Oversize-Pulli mit überschnittenen Schultern und schmalen Ärmeln. RICHTIG SCHICK!! So gefällt mir Mode!
Ich hab für die Große den Rest vom blauen Glitzerstrick verarbeitet - meine Silvester-MaLina sollte ja ursprünglich mal ein Kleid werden, drum war davon noch ein BISSCHEN was da. Das fließende, weiche Material eignet sich super für den Schnitt!

Obwohl es jede Menge Material ist, trägt Maikiki kein bisschen auf. Die schmalen Ärmel sorgen dafür, dass der Pulli super sitzt.
Dabei fand meine Tochter den "Kleidcheneffekt" super, nämlich, dass der Pulli bei jeder Bewegung mitschwingt.
Wir lieben Maikiki!! Und dabei ist das nur die ganz schlichte Version, ihr müsst unbedingt mal bei den anderen Probenäherinnen vorbeischauen! Es gibt nämlich eine superschöne Variante mit überlappendem Vorderteil, der Effekt ist der Hammer!
UND: Es gibt auch eine Version für uns Große! Maikika heißt die dann - und ihr bekommt sowohl die Schnitte für Kinder und Frauen einzeln als auch ein Kombi-E-Book! Lohnt sich!

Meine Tochter will Maikiki gar nicht mehr ausziehen, sodass der Schnitt heute zu MyKidWears darf - und am Freitag dann zu Out Now! Ich wünsch euch viel Spaß beim Desingbeispiele gucken - und beim Nähen ;o))

Schnitt: Maikiki von Schnittgeflüster
Stoff: Glitzerstrick von Michas Stoffecke

Kommentare:

Bärbel hat gesagt…

Ich kann Dich da voll verstehen. Oberteile nähe ich auch, Hosen bisher noch nie. Meine ist zwar schon 13, aber Hosen sind immer noch ein Thema. Kein Wunder, daß die Kids denken, sie sind zu dick, wenn es nur solchen Schrott zu kaufen gibt - ist nämlich in unserem Alter auch ein Problem.

Wir haben daher gute Erfahrung mit TomTailor-Modellen gemacht. Die passen meiner Tochter und gehen auch in 170 noch im Bund zu verstellen.
LG Bärbel

Mrs T hat gesagt…

Du sprichst mich mit den Hosen aus der Seele. Ist ja nett, dass es für die Krischperle Slim Fit und sogar Skinny Fit gibt, aber dass es für normal gebaute Mädchen kaum noch ne Hose findet, ist unerträglich. Ich dachte erst, dass das tatsächlich am Tichterkind liegt bis ich mir mal die Katalogfotos auf der Kleiderschweden-Homepage angeguckt hab. Das ist alles Modell Presswurst! Selbst die kleinen Models sehen aus wie in die Hosen reingeschossen. Dabei sollen Kinder doch nur nachrangig gut aussehen. Viel wichtiger ist doch, dass sie toben, klettern, Quatsch machen, springen, rumkrabbeln eben Kind sein können!

Grüßle
Mrs T.

Susi hat gesagt…

Das mit den Hosen find ich auch unter aller Sau!! Und grad deine Maus ist ja wirklich alles andere als dick.

Der Pulli sieht fantastisch aus!! Steht ihr wirklich hervorragend und sieht auch seeehr bequem aus.

Liebe Grüße
Susi

Sabine hat gesagt…

Ich kann deinen Ärger verstehen. Ich hab hier drei Mädels zu Hause. Als ich für meine Große eine Sporthose in Damengr. 34 bestellt habe, passte sie meiner Jüngsten gerade mal so über den Po. Hannah trug damals Gr. 116!!! Für Hannah nähe ich jetzt Treggins selbst. Das E-Book von Lillesol und Pelle ist super, die Hosen sind schneller genäht als in der Stadt eingekauft.
LG Sabine
P.S. der Oversizepulli sieht super aus.

Annele B. hat gesagt…

Die Mädchenhosen sind echt nix für den Alltag....geht die Kleine mal in die Hocke, schaut der halbe Hintern raus.....und überhaupt sind sie wirklich knalle eng. Muss in dem Alter echt nicht sein!!!!
Liebe Grüße
Anke

Barbara hat gesagt…

Ja das mit den Größen ab 140 ist wirklich ein Spaß .... Die Schnitte und Farben sind ein Graus ...
Aber eine Jeans nähen ist nicht so schwierig, vielleicht von Reißverschluss mal abgesehen...
Und der Pulli für deine Tochter ist wirklich schön geworden! Sieht saubequem aus ...
LG Barbara

contadina hat gesagt…

Darüber ärgere ich mich seit Jahren und kämpfe ebensolang (vergeblich übrigens) damit, meiner Tochter zu vermitteln, dass sie keineswegs zu dick ist, nur weil die blöden Hosen zu eng sind.
Gerade der Klamottenschwede ist hosentechnisch eine Katastrophe!!
Nur Röhren, alle viel zu lang und VIEL zu eng! *grml*
Und erst die Höhe vom Bund - zum Weglaufen!!

Du sprichst mir absolut aus dem Herzen. Dankeschön ♥

Wenn ich schon die Schaufensterpuppen in Erwachsenenläden sehe, mit Beinen, die umfangtechnisch vielleicht zu einer 6-jährigen passen, aber doch nicht zu einer normalen erwachsenen Frau (und damit meine ich jetzt nicht mich).

So, jetzt muss ich auch mal wieder die Kurve kriegen und dir sagen, dass das Shirt an deiner Tochter super aussieht (wie auch deins vom Rumstag!!) und sie eine ganz Hübsche ist, die es sicherlich nicht verdient hat, jetzt schon das Gefühl vermittelt zu bekommen, sie wäre zu dick!
Punkt!

Ganz liebe Grüße

Sabine

Muddi hat gesagt…

Du, ich hab beim Mini und seinen Hosen aber das gleiche Problem. Und der ist alles, aber nicht dick. Kraftwürfel eben. ;o) Das nervt wie verrückt und ich bin da sehr bei dir: Es muss nicht noch enger und enger sein. Probier doch mal die Hose von Lillesol & Pelle. Die ist auch modisch eng, aber da kannst du ja anhand der NZ selber entscheiden WIE eng. Und die sitzt bombig. :ja:

Das Shirt ist klasse, das steht ihr so gut! Nur sieht sie schon so groß aus?! Darf die das?

Liebe Grüße
Sarah

Oma Martha hat gesagt…

Danke, du sprichst auch mir aus dem Herzen. Meine Tochter ist mit ihren nunmehr 11 Jahren 1,65m groß und ist schlank, aber keine Twiggi. Bis Größe 158 haben wir immer noch bei Jako-O was bekommen, aber der Drops ist nun gelutscht. Und in Größe 170 gibt es nur noch die immer gleichen Katastrophenschnitte: Am Unterleib zu tief geschnitten und -upps- schaut beim Bücken alles raus. Jetzt gibt's Damenjeans...da weint zwar Mutterns Portemonnaie, aber zumindest ist das Kind gescheit angezogen.
Vielleicht bekommen wir den Knilchen in der Modeindustrie mal verklickert, dass auch Mädels ab Größe 140 Kinder sind und keine Barbies.
Der Pulli deiner Tochter ist übrigens ein Träumchen - ganz entzückend!

Kathi hat gesagt…

Ich kann mir vorstellen, dass dich das aufregt. Ich finde es ohnehin schräg, dass alle Kinderklamotten aussehen wie die Kleidung der Erwachsenen. Muss das sein? Das Shirt ist auf jeden Fall herrlich und steht deiner Tochter sehr gut!