Donnerstag, 22. Oktober 2015

Noch ein Herbst-RUMS {43/15}

Mein RUMS heute ist eigentlich ganz ganz klein - aber ich bin megamäßig stolz darauf!

Ich hab nämlich diese Woche das erste Mal gefilzt. Für viele von euch ist das bestimmt ein alter Hut, aber ich hab damit bislang noch nix zu tun gehabt.
Aber beim letzten Elternabend hat die Kunstlehrerin der Großen gefragt, ob eventuell ein paar Eltern Zeit hätten, sie beim Filzprojekt mit den Kindern zu unterstützen. Und weil ich bei so was meine Finger ja immer nicht bei mir behalten kann, hab ich mich gemeldet, zusammen mit einer anderen befreundeten Mama. Kunst ist mittwochs, mittwochs muss ich nicht weg zum Arbeiten - also kann ich, also helf ich.

Blöd nur: Ich HAB ja noch nie gefilzt. Und meiner Freundin ging es genauso. Deswegen hatten wir beide Anfang der Woche schon eine Privatstunde im Filzen *gg*
Ziel des Projekts war, dass die Kinder kleine Äpfel filzen, die dann an einem schönen Birkenast im Klassenzimmer aufgehängt werden sollen. Also haben wir das ausprobiert - und ich muss sagen, von meinem ganz eigenen kleinen Apfel bin ich mehr als begeistert:
Ich finde, der sieht richtig zum Anbeißen aus!!

Und auch das "Vermitteln" des neu Erlernten hat gut geklappt. Die Kinder hatten riesigen Spaß (ist ja auch ein schönes Geläpper) und waren mit Feuereifer bei der Sache. Ist ja auch faszinierend:
Da nimmt man ein bisschen Wolle, Wasser und Seife ...
Legt sanft Schicht für Schicht und dreht und reibt und drückt vorsichtig ...
... und mit geschickter Farbgebung kriegt man wirklich eine Apfel-Optik hin!
Ganz schön produktiv, die Kleinen!
Die Äpfel der Kinder müssen jetzt erst noch trocknen.
Aber meiner ist schon trocken, deswegen kann ich euch auch noch zeigen, wie die rot-gelben Kugeln zu "echten" Äpfeln werden:
Aus Bastelfilz (oder natürlich selbst gemachten dünnen Filzplatten) werden kleine Blätter ausgeschnitten und mit der Nadel oben am Apfel festgefilzt. Ein schwarzer fester Faden wird mit einer dicken Nadel quer durch den Apfel gezogen ...
... und auf der Unterseite fest verknotet. Dadurch kriegt der Apfel auch seinen Blütenansatz.

Also mal ehrlich, ist der nicht toll? Ich bin völlig begeistert, und so hängt mein ganz eigener kleiner Apfel jetzt auch als Herbst-Deko in meinem Wohnzimmer. Und ich glaube, er bleibt nicht lange allein! Meine Töchter sind nämlich ziemlich angetan von der Filzerei, ich glaub, ich muss mal ein wenig Wolle besorgen *gg*

Und was habt ihr während dieser tollen Herbst-Woche für euch gemacht?

Kommentare:

Paula hat gesagt…

Der ist echt schön geworden. Die Filzerei klingt, als wäre sie auch was für meine Liesen. Ich mach mich mal schlau, wie das funktioniert.
Deine Herbstdeko gefällt mir jedenfalls ausnehmend gut. Fehlt nur noch das wieder passende Herbstwetter dazu.

Liebe Grüße
Paula

lilofee hat gesagt…

Supertoller Apfel!!! Hier steht Filzen auch hoch im Kurs und heute kommt hoffentlich endlich die bestellte Filzwolle an!

Liebste Grüsse
Lilo

Die Muddi hat gesagt…

Klasse! Aber die Jungs und Äpfel? Hm. Monsterköpfe oder Fußbälle gehen bestimmt auch! *gg* Ich hab auch noch nie gefilzt, aber das sieht toll aus. :)

Liebe Grüße
Sarah

emilea-berlin hat gesagt…

Wow, Dein süßer kleiner Apfel ist wirklich schön und farblich so super gelungen, wie echt. Wie groß ist der Apfel? Stelle ich mir auch als Geschenkanhänger oder ganz klein als Schlüsselanhänger toll vor!
Liebe Grüße
Manu