Freitag, 18. August 2017

Das Ende einer Ära

Jetzt ist es also so weit - ich hab kein Kindergartenkind mehr. Fast auf den Tag genau sieben Jahre, nachdem die Große ihren ersten Schnuppertag in unserem Kindergarten hatte, wurde die Kleine heute "rausgeschmissen".

Das ist schon so ein Sache mit diesem weinenden und dem lachenden Auge. Die sieben Jahre waren eine tolle Zeit. Ich war ja fast vier Jahre davon im Elternbeirat, was viel Arbeit und auch einiges an Ärger mit sich gebracht hat, aber auch ein paar schöne Freundschaften, tolle Erlebnisse und einfach eine gute Beziehung zum Kindergarten. Die Mädchen haben enge Freundschaften geschlossen, haben sich wohlgefühlt, viel gelernt (natürlich auch viel Mist gebaut *gg*) und waren einfach immer wohl behütet. Das Mäusle hat zwar im letzten halben Jahr oft gesagt, dass sie jetzt endlich nicht mehr in den Kindergarten möchte, sondern doch wirklich so langsam mal in die Schule will, aber heute sind dann doch ein paar Tränchen geflossen, als sie ihre Erzieherinnen das letzte Mal gedrückt hat. Ich bin ja ganz stolz, dass ich NICHT geflennt hab *gg* Nur so ein bisschen ;)

Jetzt ist dieser Abschnitt also vorbei. Puh. Ging irgendwie schnell, diese sieben Jahre. Wenn ich daran denke, in wieder sieben Jahren ist die Große dann schon auf dem Weg in die Oberstufe (oder eben fertig mit der Schule, das werden wir ja dann sehen). Unglaublich.

Doch: Wir freuen uns auf die Schule. Neue Eindrücke, neue Lehrer, neue Freunde. Einfach alles neu. Ein echt großes Abenteuer!

Natürlich gab es auch Geschenke für die Erzieherinnen. Unser Kindergarten arbeitet nach dem offenen Konzept, das heißt, das Mäusle hatte mit allen Erzieherinnen zu tun. Darum wollte sie auch jeder etwas schenken und hat (fast) ganz alleine Erdbeermarmelade für alle gekocht. Das ist selbstgemacht, steht nicht rum und schmeckt eigentlich jedem. Die Freude war auch sehr groß! :D

Doch zwei Erzieherinnen waren ihr besonders wichtig, nämlich ihre Bezugserzieherinnen. Und da die beide noch im Laufe des Jahres in den Ruhestand gehen werden, wollten wir ihnen ein bisschen was zum Ausruhen schenken - was ist da besser geeignet als ein Leseknochen? Mit der coolen Banderole von Tinas Augenblicke wird das ein richtig schickes Geschenk. Die beiden haben sich auch sehr gefreut!

Und jetzt - haben wir Urlaub. Endlich alle. Auch der WBEDW. Jippie! Das Wetter hier im Süden macht ja mit, es soll die nächsten Tage nicht mehr ganz so heiß sein, immer zwischen 22 und 26 Grad, dazu Sonne und Wolken. Perfekt, möchte man meinen.

Aber heute werden wir noch ein bisschen feiern. Mit Grillwurst (von Kalieber), Oma, Opa, Dote und Onne und den Cousinen. Wenn das kein Grund für den Freutag ist <3.

Kommentare:

Susi hat gesagt…

Hach ja, so schön es ist wenn die Kinder größer werden, so emotional ist so was auch immer. Ich hatte da letztes Jahr auch extrem mit den Tränen zu kämpfen.
Die Leseknochen sind sehr hübsch und die Banderole auch. Die muss ich mir gleich mal näher ansehen. Eine tolle Idee!!

Liebe Grüße
Susi

Leni Sonnenbogen hat gesagt…

Ein Jahr ist das bei uns jetzt her, dass wir dem Kindergarten der Rücken gekehrt haben. Allerdings leider - oder gücklicherweise - ohne weinendes Auge...Unsere Kinder sind beide ÜBERHAUPT nicht gerne in den Kindergarten gegangen; so dass der Abschied für die Kinder sehr leicht war und sie sich mehr gefreut haben, dass es "vorbei" ist, als mit weinendem Auge der Zeit nachzutrauern....Wünsche deiner Tochter eine ganz, ganz tolle Einschulung und Schulzeit!! Die leseknochen sind wunderschön geworden! Ein tolles DANKESCHÖN! Liebe Grüße! Nicole