Sonntag, 12. August 2012

Brot und Salz

Wie ich schon erzählt hab, waren wir gestern bei der Housewarming-Party von Freunden eingeladen. Traditionellerweise schenkt man zum Einzug ja Brot und Salz, auf dass diese Grundnahrungsmittel im neuen Haushalt nie ausgehen mögen.

Ich steh ja auf Traditionen, also hab ich das zum Anlass genommen, unseren Freunden ein Brotkörbchen zu nähen, frei nach der Anleitung von Bettina Bruder:

Innen rosengestreifte Hilde im Landhausstil, außen rotes Schwedenkaro.

Da ich das Verschenken von frischem Brot immer etwas problematisch finde (wer weiß, ob sie nicht gerade Brot gekauft haben oder ob sie nicht zu dem Anlass zig Brotlaibe geschenkt bekommen), hab ich eine Brotbackmischung in unserer lokalen Mühle besorgt (sozusagen auch noch Brot aus der alten Heimat) und ein naturbelassenes Meersalz dazu:

Eignet sich auch gut als Geschenkverpackung, so ein Brotkorb!


Kommentare:

Susi hat gesagt…

Sehr schön!! Tolle Stoffwahl, genau mein Style!!!

Ich finde es übrigens schön, wenn so Traditionen wieder belebt werden.

LG
Susi

Muddi hat gesagt…

Genial! Brot und Salz - Gott erhalt´s! Das gibt´s hier bei uns auch. Und eine tolle Geschenkverpackung!

Liebe Grüße,
Sarah