Donnerstag, 17. Dezember 2015

Dinge, die die Welt nicht braucht {RUMS 51/15}

oder: Eben doch.

Kennt ihr das? Da steht man vor dem Supermarkt, den Kofferraum voller Leergut, und der Einkaufszettel ist so voll, als wolle man für die nächste Südpolexpedition einkaufen. Und dann: kein Euro im Geldbeutel. Argn.

Ich hatte jetzt lange so einen schicken Schlüsselanhänger, an dem eine eurogroße Metallscheibe in einem Karabiner eingehängt war. Super praktisch. Immer ein Einkaufswagenchip zur Hand, gefällt mir.

Und jetzt?

Ist er weg. Keine Ahnung, wo er hin ist, ich vermute, der WBEDW hat ihn beim Wagen-Zurückbringen in den Geldbeutel gepackt, und nu isser weg. Grummel.

Ich hatte zwar noch einen anderen Metallchip, aber der gehörte in einen anderen Schlüsselanhänger. Mit so einer Steckkonstruktion. Inkompatibel zu meinem Karabiner. Klar hätte ich ihn auch einfach in den Geldbeutel stecken können, aber mal ehrlich: Ich kenne mich. Ich verliere den.
Und dann fiel mir etwas ein. Es gibt da so was, das hört man in letzter Zeit sehr oft. So als kleines Last-Minute-Geschenk, für Erzieherinnen, Musikschullehrer und solche Leute, denen man gerne ein praktisches, kleines Geschenk zu Weihnachten geben mag, am liebsten selbst gemacht. Immer wieder taucht es bei den Empfehlungen auf: das Einkaufswagenchiptäschchen.

Schon allein dieses Wort!! Ich krieg immer das große Grinsen, wenn ich es sehe. Und ich denke mir: Wer braucht denn so was?

Tja.

Ich.

Also aus Filz, Webband und einem KamSnap meinen neuen Begleiter gehext:
In Lieblings-Petrol. Mit Bloomen-Webband, das hüte ich wie einen Schatz, und einem extra kleinen Schlüsselring.
Und schickem Chip. Jetzt brauch ich keinen Euro mehr für den Einkaufswagen!!
Darf ihn nur der WBEDW nicht in die Finger kriegen .... ;)
Darum ist das Täschchen auch für mich und damit ein RUMS. Was habt ihr diese Woche so für euch gemacht? Kommt ihr überhaupt dazu, für euch zu nähen, bei all der Geschenkeproduktion??


Kommentare:

Britta Mallmann hat gesagt…

Irgendwann braucht man dieses Einkaufswagenchiptäschchen,
das ist so klar wie Kloßbrühe.
Ich hoffe meiner bleibt mir noch lange erhalten, aber wenn er
mich dann doch irgendwann verlassen sollte,
tja dann bin auch ich fällig.
Ich finde sie ja einfach nur süß.
LG Britta

emilea-berlin hat gesagt…

Liebe Luci,
witziger Text, süßes Täschchen und total real... Wahrscheinlich wirst Du Dich bei jedem Einkauf über dieses eigene "kleine Weihnachtsgeschenk" freuen und lächeln... Der Kamp Snap wirkt so ungewöhnlich groß... damit wirkt das Täschen fast beschützenswert.. ;-)
Ich wünsche Dir und Deiner Familie besinnliche und auch fröhliche Weihnachten.
Sehen wir uns nächste Woche nochmal (oder wird da gar nicht gerumst?)
Ganz liebe Grüße
Manu

Ronja hat gesagt…

Von wegen Dinge, die die Welt nicht braucht!
Die Welt braucht ganz viele solcher Dinge :D
Ich habe vor etlichen Jahren mal so ein Chiptäschchen geschenkt bekommen (zu Weihnachten - haha) und weißt du was? Ich hab's heute noch am Schlüssel. Mit Original-Chip! Da sieht man mal, wie nützlich so ein Teil sein kann.

Zwei dieser Täschchen hab ich auch schon selbst genäht und verschenkt. Das ist schon eine ganz schöne Fummelarbeit, wenn's ordentlich aussehen soll.

Mein heutiger RUMS sind süße Stoffarmbänder (http://just-sewn.blogspot.de/2015/12/stoffarmband-die-zweite.html)- genau so ein Resteverwertungsprojekt wie die süßen Chiptäschchen ;)

Liebe Grüße,
Ronja

Die Muddi hat gesagt…

Dafür dass die keiner braucht, haben die uns auf den Weihnachtsmarkr ganz schön leer gekauft damit! *g* Ich habe eine kleine gestrickte Socke, die habe ich mal von Luni bekommen. <3 Darum brauche ich persönlich wirklich keins. Aber toll finden tu ich deins nun trotzdem!

Liebe Grüße
Sarah

Handmade by Karin hat gesagt…

Hihi-vielleicht hat er ihn auch im Wagen stecken lassen und nun verrät er es nicht *lach*
Aber jetzt bist du ja wieder toll gerüstet für alle Marathoneinkäufe ;-)
Naja, mein Plan mit Nähen für Weihnachtsgeschenke passt irgendwie nicht mit meiner Zeit überein... keine Ahnung, warum! *seufz* Zur Weihnachtszeit ist bei mir auf Arbeit der große RUN, da bleibt alles liegen. Ich wünsche dir eine entspannte Zeit bis zum Weihnachtsfest, liebe Grüße, Karin

Susi hat gesagt…

... und der praktischste und süßeste Last-Minute-Rums ever!! ;-)
Gefällt mir sehr gut!

Liebste Grüße
Susi